Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Kirchliche Mitteilungen Nr. 7/2017

Im nächststehenden Link finden Sie die Kichlichen Mitteilungen Nr. 7:
022898_paulus

Ähnliche Beiträge

Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht!

Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht!
Unter diesem Thema feierten die evangelische und katholische Kirchengemeinde …

Kirchliche Mitteilungen 4-5

nächststehender Link: KM Nr. 4-5,  22.07. – 22.09.2019:
025076_paulus_frau-egner

Ähnliche Beiträge

Jahreskonzert der Stadtkapelle 2018

Wie schon zur Tradition geworden, lädt die Stadt- und Jugendstadtkapelle Künzelsau zu ihrem jährlichen Kirchenkonzert in die …

Zu Gast bei einer Königin!

Liebe Kinder,
habt ihr euch auch schon immer mal gefragt, wie so ein großes Instrument, wie die Orgel …

Bienen für Sr. Mechthild

Bienen für Sr.Mechthild
Erinnern  Sie sich noch an Sr.Mechthild? Sie gehört zu den Franziskanerinnen von Sießen und  lebte …

Musikalisches Abendlob in St. Paulus

Am Sonntag, 17.11.2019 findet um 17:00 Uhr ein musikalisches Abendlob statt.
Musizieren werden die „Schola Kirchpergensis“ (Ltg. David …

Herzlich Willkommen!

„Voll bepackt mit tollen Sachen, die das Leben schöner machen…“ so trällerte es in den 1990er Jahren …

Brannte uns nicht das Herz (Lk 24,32)

Nach Ostern liegt es an den Jüngern, die Frohe Botschaft weiterzugeben. Das war damals so, so ist heute so. Damals brauchten die Jünger und Jüngerinnen Zeit um sich klar zu werden, was die Botschaft für die Menschen bedeutet. Deshalb brauchte es Zeit, Erfahrungen mit dem Auferstandenen und eine gehörige Portion Heiligen Geist.

Heute braucht es den Glauben an die Auferstehung, einen Blick auf die Fragen und Sorgen unserer Zeit und Heiligen, heilenden Geist. Die Zeit nach Ostern lädt uns alle ein, unseren Glauben an die Auferstehung weiter zu tragen. Und wenn wir keine Worte finden, dürfen wir vertrauen: Der Heilige Geist ist da.

Die Kinder und Familien haben dies am Ostermontag beim Familiengottesdienst sehr spielerisch und praktisch getan. Sie geben die Osterbotschaft in bunten Bildern weiter und vertrauen darauf, dass die Botschaft für die Betrachter individuell entsteht.