Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

KinderKurzfreizeit

Vom 10.-11. Juni waren circa 20 Kinder unserer Seelsorgeeinheit auf Kurzfreizeit in der Heimvolkshochschule Hohebuch. Hier können …

ROM 2018

AUSGEBUCHT!!!
(Anmeldungen können nur noch auf der Warteliste entgegen genommen werden)
Gemeindefahrt nach ROM 09.-14.02.18
Alle Wege führen nach Rom. …

Ökum. Friedensgebet

Am Samstag, 13.02.2016 findet ab 14:30 Uhr im Kath. Gemeindehaus St. Paulus nächste das Café Asyl des …

Einladung zum Gemeindefest an Christkönig

Am Sonntag, 22.11.2015 feiern wir in Nagelsberg das Christkönigsfest mit einem Gottesdienst um 10:30 Uhr, den der …

Aktionstag Himalayaverein

am 02. April 2017 im Gemeindezentrum St. Paulus Künzelsau
Wir laden ein…
10:30 Uhr Gottesdienst
ab 11:30 Uhr Gemeindezentrum St. …

Stellenausschreibung

Die Kath. Kirchengemeinde St. Paulus Künzelsau sucht zum frühestmöglichen Termin eine/n
nebenberufliche/n Kirchenpfleger/in.

Ähnliche Beiträge

Bibel-Crash-Kurs

Das Heilige Buch. Das Buch der Bücher. Die Heilige Schrift. Das Wort Gottes. Diese und viele weitere …

Mache dich auf und werde Licht

Den Dunkelheiten trotzen und sich auf den Weg durch die Nacht zu machen, um nach Zeichen der …

Klausenfest auf den Taläckern 2017

Am Dienstag, 26.9.2017 fand am frühen Abend das Klausenfest statt. Wir begannen mit einem Gottesdienst im evangelischen Gemeindehaus um 18 Uhr. Knapp 50 BesucherInnen folgten der Einladung, Bewohner der Taläcker und auch Gemeindemitglieder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden aus der Stadt.
Thema wurde das besondere Leben des Nikolaus von Flüe (1417 – 1487), ein einflussreicher Schweizer Bergbauer, der zum Einsiedler, Asket und Mystiker wurde. Noch heute ist seine Einsiedelei mit angrenzender Wallfahrtskirche ein viel besuchter Ort.
Nach dem Gottesdienst führte die Lichterprozession mit dem würdigen Tragen einiger neu entstandenen Ikonen aus der Ikonenschule von Katharina Schulz zur Klause.
Die Klause ist ein wichtiger Gebetsort auf den Taläckern. Gleich welcher Religion und Herkunft, die Menschen finden sich dort zum Gebet allein und auch in verschiedenen Gruppen ein.
Mit Taizégesängen , Segenswünschen und kleiner leiblicher „Stärkung“ fand der wohltuende Abend seinen Ausklang.