Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Hirtenbrief von Bischof Gebhard Fürst

In seinem aktuellen Hirtenbrief bezieht Bischof Gebhard Fürst zur Flüchtlingskrise Stellung. Er ruft alle Gläubigen zur Großherzigkeit und …

Kirche am Ort … auch in unserer Seelsorgeeinheit

Auch die Kirchengemeinden in der Seelsorgeeinheit Künzelsau beginnen in den nächsten Wochen mit dem diözesanen Prozess „Kirche …

Mitteilungsblatt Dezember 2015 – Januar 2016

Hier finden Sie die Kirchlichen Mitteilungen mit Terminen vom 19.12.15 bis zum 31.01.16.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß …

Baby- und Kinderkleiderbasar 31.03.2019

31.03.2019, 11:30-15 Uhr im katholischen Gemeindezentrum St. Paulus, Hallstattweg 13
Baby- und Kinderkleiderbasar mit Kaffee- und Kuchenbuffet sowie …

Multikulturelle Flurputzete

Am Samstag, 07.11. organisierte der AK Asyl eine kleine Flurputzete mit den syrischen Bewohnern in Belzhag. Da mit …

Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht!

Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht!
Unter diesem Thema feierten die evangelische und katholische Kirchengemeinde …

Pace e bene

Pace e bene – Friede und alles Gute – mit diesem grundsätzlichen Wunsch grüßte der Heilige Franz …

Chorkonzert „Crescendo“ in Heilig-Kreuz Ingelfingen

Der Chor Crescendo, unter der Leitung von Christian Wick, lädt ganz herzlich zu einem
Benefizkonzert am Sonntag, 10.06.2018 …

Drei Kirchen auf dem Podium

Seit Jahrhunderten gibt es drei große Kirchen, die einander im Rahmen der Ökumene begegnen. Jede hat ihre eigene Geschichte und ihre eigene Tradition.

Im Rahmen einer öffentlichen Gesprächsrunde am Freitag, 13. April 2018, wollen Dekan Ingo Kuhbach für die Katholische Kirche, Erzpriester Martinos Petzolt für die Orthodoxe Kirche und Dekan Dr. Friedemann Richert für die Evangelische Kirche Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kirchen ins Gespräch bringen und ausloten.

Moderiert wird die Diskussion von dem SWR-Journalisten Jens Nising.

Die Podiumsdiskussion beginnt um 19 Uhr im evangelischen Johannesgemeindehaus.

Der Eintritt ist frei.