Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Klangvielfalt in St. Paulus

Am vergangen Sonntag fand das Jahreskonzert der Stadtkapelle Künzelsau in St. Paulus statt.
Neben der Stadtkapelle und der …

Stellenaussschreibung

Die Seelsorgeeinheit Künzelsau in der Diözese Rottenburg-Stuttgart sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine(n)
Kirchenmusiker/in
mit B-Examen / Bachelor katholische Kirchenmusik.
Der …

Silberhochzeit mit Marcali

Künzelsau feiert dieses Jahr 25 Jahre Partnerschaft mit Marcali. In dieser Zeit sind Freundschaften zwischen Künzelsau und …

Frühstück für Frauen – Weltgebetstag

WELTGEBETSTAG DER FRAUEN ALLER KONFESSIONEN
Der Weltgebetstag 2019 entführt uns nach Slowenien, ein Naturparadies zwischen Alpen und Adria. …

Pace e bene

Pace e bene – Friede und alles Gute – mit diesem grundsätzlichen Wunsch grüßte der Heilige Franz …

Christkönigsfest in Nagelsberg

Am Sonntag, 25.11.2018, 10.30 Uhr
feiern wir in Nagelsberg das Christkönigsfest mit einem Gottesdienst und anschließendem Gemeindefest. Es …

WEGgefährten

Im Rahmen der Kinderbibelwoche machten sich einige Kinder Gedanken, wer WEGgefährten für sie sind und was die …

Ankündigung: Musical 2019 – Der verlorene Sohn

„Sei willkommen!“
So beginnt unser neues Musical vom „Verlorenen Sohn“
Nachdem alle Beteiligten im Reformationsjubiläumsjahr 2017 so viel …

Kinderkreuzweg 2018 in St. Paulus

Am Ende ist ein richtiger Kreuzweg entstanden. Station für Station wurde er von den Kindern mit allen Sinnen erlebt.

An den verschiedenen Stationen gab es etwas zu sehen, zu fühlen, zu schmecken und riechen, zu hören und zu erleben. Katrin und Antonia nahmen uns im Rollenspiel mit in den Garten Getsemani und ließen uns hautnah dabei sein.  Zu Beginn des Weges bekam jedes Kind ein Holzkreuz aus Ästen, welches es als Erinnerung an die Passion Jesu am Ende mit Heim nehmen durfte. An jeder Station des Weges durften die Kinder Symbole an dieses kleine Kreuz hängen. Einen Kelch als Erinnerung an das letzte Abendmahl, ein Stück Schnur als Symbol für die Gefangennahme Jesu, eine Dorne stellvertretend für die Dornenkrone mit der die Soldaten Jesus verspotteten, ein Taschentuch für die Frauen die um Jesus geweint haben, einen Nagel als Erinnerung an die Kreuzigung, eine Blume als Zeichen der Trauer am Grab. Immer wieder sangen, von Martin auf den Klavier begleitet, das Lied „Mit Jesus wollen wir gehen“. Die Fotos geben einen kleinen Einblick vom Kinderkreuzweg.