Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Das Gerüst zieht weiter

Bei Temperaturen über 30 Grad kann es einem schon mal warm werden. Manche können es sich erlauben …

Das St. Paulus Koch- und Backbuch

Das neue St. Paulus Koch- und Backbuch spiegelt die bunte Vielfalt unserer Gemeinde wider.
Viele Gemeindeglieder sind keine …

Bibel-Crash-Kurs

Das Heilige Buch. Das Buch der Bücher. Die Heilige Schrift. Das Wort Gottes. Diese und viele weitere …

Film vom Bau der St. Paulus-Kirche ist online

Der Film vom Bau der St. Paulus-Kirche, den Herr Möhler für das Jubiläum erstellt hat, ist nun …

Kirchliche Mitteilungen Nr. 6/2018

023987_sp_www

Ähnliche Beiträge

Gonzo and friends zu Gast in St. Paulus

Am vergangen Sonntag erstrahlte der Kirchenraum von St. Paulus in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Auch die …

Kirche am Ort … auch in unserer Seelsorgeeinheit

Auch die Kirchengemeinden in der Seelsorgeeinheit Künzelsau beginnen in den nächsten Wochen mit dem diözesanen Prozess „Kirche …

Pfadfinderinnen und Pfadfinder setzten Zeichen für den Frieden

Am Sonntag, den 20. Dezember werden die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der DPSG Künzelsau im Gottesdienst um 10:30 …

St. Martin  2018 auf den  Taläckern  – Ein  Meer der Lichter

Am Sonntag 11.11.2018  um 17:00 fand auf den Taläckern das zur Tradition gewordene ökumenische Martinsfest statt. Bei angenehm milden Temperaturen strömten die Erwachsenen mit ihren Kindern und Enkeln herbei, um bei diesem eindrucksvollen Schauspiel dabei zu sein.

Pferd und Reiterin Franziska Wunderlich standen pünktlich bereit und der Bettler, Vater eines Kindes der Freien Schule Anne Sophie, nahm seine Position ein, um vom “heiligen Martin“ die Hälfte seines Mantels zu bekommen. Den Rahmen bildete wie in jedem Jahr der Bahnhofsvorplatz auf den Taläckern.

Die geistliche Einführung gestalteten der evangelische Pfarrer Uwe Haag und die 2.Vorsitzende der katholischen Gemeinde St.Paulus, Theresia Hackmann.

Die musikalische Begleitung lag in der Hand des Posaunenchores aus Künzelsau unter der Leitung von Klaus Beck und den Kindern der Grundschule und Kindergärten.

Der Kindergarten 2 in Taläcker war in diesem Jahr für das Anspiel St. Martin verantwortlich.

Die Gänse der freien Schule Anne Sophie schnatterten  gekonnt, sodass Martin mit seiner Berufung zum Bischof nicht entweichen konnte.

Viele fleissige Helfer liessen das Fest gelingen: die Abteilung Kemmeten der Feuerwehr aus Künzelsau,  Fritz Dümmler dem „Feuerteufel“, er liefert seit Anbeginn die Paletten zum Abbrennen und entzündete gekonnt das Feuer, die Hohenloher Baumschule  Struve für das Organisieren und die Kostenübernahme für Pferd und Reiterin,  die Projektgruppe Taläcker als Organisator, sowie der Verein „Spiel, Spass und Begegnung“ zusammen mit dem „Elternfrühstück“ für Punsch, Glühwein und heiße Würstchen.

In einem Lichtermeer der Laternen mit Gesang und  musikalischer Begleitung zogen die Kinder durch einen Teil der Taläcker, bis wieder alle am Feuer, behütet von der freiwilligen Feuerwehr, mit Punsch, Glühwein, Martinsschiffle und Martinsgänsen  das Fest ausklingen liessen.

Die Erlös des Festes kommt dem geplanten integrativen Mehrgenerationenspielplatz am Bahnhofsplatz zugute.