Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Pace e bene

Pace e bene – Friede und alles Gute – mit diesem grundsätzlichen Wunsch grüßte der Heilige Franz …

Woche der Begegnung – von Mensch zu Mensch

Ähnliche Beiträge

Patrozinium mit Gemeindefest

Einladung zum Gemeindefest und Patrozinium von St. Michael Kupferzell
am Sonntag 25.09.2016
Beginn um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst
Anschließend gemütliches Beisammensein …

Kirchliche Mitteilungen 1/2019

nächstehender Link: KM Nr. 1/2019
 
024399_sp_www

Ähnliche Beiträge

St. Martin 2017 in Taläcker -Ein Meer der Lichter

Am Samstag 11.11.2017 um 17:00 fand auf den Taläckern das zur Tradition gewordene ökumenische Martinsfest statt. Trotz …

Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht!

Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht!
Unter diesem Thema feierten die evangelische und katholische Kirchengemeinde …

Film vom Bau der St. Paulus-Kirche ist online

Der Film vom Bau der St. Paulus-Kirche, den Herr Möhler für das Jubiläum erstellt hat, ist nun …

Sanierung der Betonglasfenster von St. Paulus

An den Betonglasfenstern der St. Paulus Kirche sind über die Jahre hinweg verschiedene Schäden entstanden, die nun …

Musical „Der verlorene Sohn“ – So. 19.05.2019, 17:00 Uhr

MUSICAL – DER VERLORENE SOHN – Sonntag, 19.05.2019, 17:00 Uhr St. Paulus Künzelsau

Ein junger Mann will weg von Zuhause. Er lässt sich sein Erbe auszahlen und lernt die Welt kennen. Sorglos gibt er sein Geld aus. Irgendwann ist alles weg. Er ist ganz am Boden. Was soll er tun? Kann er wieder nach Hause?

Davon berichtet die biblische Geschichte vom „Verlorenen Sohn“. Sie geht gut aus. Der junge Mann darf zurückkommen. Der Vater nimmt ihn wieder auf, mit großer Freude und ohne Vorwürfe.

Jesus erzählt davon (Lukasevangelium Kapitel 15, Vers 11-32). Es ist aber nicht nur eine spannende Geschichte, sondern ein Gleichnis dafür, wie Gott ist und wie er handelt. Zu ihm darf man jederzeit zurückkommen. Er freut sich über jedes Kind, das den Weg zu ihm findet – wie Vater oder Mutter.

Die Erfahrungen vom Ausbrechen aus Gewohntem, Scheitern und Versagen, Schuld und Scham, von Wiederangenommensein und Neuanfang sind zeitlos. Und so spielt unser Musical „Der verlorene Sohn“ irgendwann in unseren Tagen. Und unser junger Mann hat – anders als in der biblischen Vorlage -, keinen Bruder, sondern zwei Schwestern.

Das Bühnenbild von Theresia Stirn nimmt uns mit in die schillernde Welt von Las Vegas.

Dort treffen wir Jonas (den verlorenen Sohn) unter Gaunern und Bettlern an….

Dieses Musical von Andreas Mücksch und Barbara Schatz ist eine ökumenische Gemeinschaftsproduktion von den Theatergruppen der Georg-Wagner-Schule und des CVJM (Leitung Alexandra Buchholz und Barbara Hartmann), den ökumenischen Kinderchören Cantinis und Cantis 1 (Leitung Theresa Schäfer), dem generationsübergreifenden Projektchor „Chörle“, einer Band und einem großartigen Technik- und Bühnenteam.

Die Gesamtleitung hat Theresa Schäfer.

Aufführung: Sonntag, 19. Mai 2019, 17:00 Uhr

Katholische Kirche St. Paulus, Künzelsau.

 

Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Dauer des Stücks: ca. 60 Minuten