Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Sternsingeraktion 2021

Sternsingeraktion diesmal anders
Wie schön, dass sich Jahr für Jahr Jungen und Mädchen auf den Weg machen, um …

Einladung zur Adventsfeier für Kinder und ihre Familien

Am Sonntag, 28. November finden in Künzelsau sowie in Amrichshausen Adventsfeiern für Kinder und ihre Familien statt. …

Abend der Begegnung für Ehrenamtliche

Herzliche Einladung!
Es gilt die 3G-Regel.
Wir freuen uns, unsere Ehrenamtlichen bereits ab 18 Uhr zu einem Sektempfang begrüßen …

Ähnliche Beiträge

Predigtreihe „großzügig“ – Teil 1

anbei der Link zum 1. Teil der Prdigtreihe „großzügig“:
Predigtreihe – großzügig – Teil 1

Ähnliche Beiträge

200 Jahre Dekanat Hohenlohe

Wir feiern mit Weihbischof Thomas Maria Renz in der Klosterkirche und im Bildungshaus Kloster Schöntal.
Sie sind am Freitag, 29. …

St. Paulus Künzelsau unterstützt den Hospizdienst Kocher-Jagst

Bereits Ende des letzten Jahres ist der Hospizdienst Kocher-Jagst in die neuen Räume in die Amrichshäuser Straße …

Weihnachtspost

Weihnachtspost für Senioren
Wie könnten Kinder in Pandemiezeiten eine sinnvolle Aufgabe bekommen, die zugleich anderen eine Freude bereitet? …

Dank für Ehrenamtliche geht an soziale Projekte

 Mit einem „Abend der Begegnung“ dankt die Seelsorgeeinheit Künzelsau jährlich den über 150 Ehrenamtlichen, die in den Kirchengemeinden mitwirken. Nachdem dieser Dankeschönabend in diesem Jahr leider nicht in gewohnter Weise mit gemeinsamen Essen und kulturellem Programm stattfinden kann, hat der Gemeinsame Ausschuss beschlossen, mit einem Teil der Mittel soziale Projekte vor Ort und in der Region zu unterstützen. Je 500,- Euro gehen an den Tafelladen in Künzelsau und an das Projekt Auszeithaus Hohenlohe in Wohlmuthausen. Pfarrer Adrian Warzecha und Diakon Wolfgang Bork haben die Spende an Thomas Kallerhoff von der Diakonie Künzelsau und an Herbert Arnold vom Verein Auszeithaus übergeben: „Wir wollen das Geld nicht einfach nur einsparen, sondern gute Vorhaben vor Ort fördern.“ Die Arbeit des Tafelladens kommt Menschen mit geringen Einkünften zugute. Das Auszeithaus kann auch für ehrenamtlich Tätige ein Ort heilsamer Einkehr werden.

 

(Foto von links: Herbert Arnold, Pfarrer Adrian Warzecha, Thomas Kallerhoff)

 

Pfarrer Adrian Warzecha