Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Magazin 5/2020

Magazin_2020_Ferien

Ähnliche Beiträge

Am Freitag, 18.10.2019 findet ab 18:30 Uhr
der Abend der Begegnung für alle ehrenamtlich Engagierten der Seelsorgeeinheit statt.
 
Bitte …

Spätschicht im Advent

Spätschicht statt Frühschicht
„Ganz anders“ und einfach einmal in neuer Form wollen wir in der Adventszeit eine Andacht …

Kirchengemeinderatswahl 2020

Aktuelle Informationen zur KGR-Wahl angesichts der Corona-Epidemie
Die Kirchengemeinderatswahl findet nur per Briefwahl statt. Die Wahllokale bleiben geschlossen. …

Chöre an St. Paulus haben wieder begonnen!

Nach einer langen (unfreiwilligen) Corona-Pause haben alle Chöre an St. Paulus wieder mit der Probenarbeit begonnen.
So auch …

YouTube Gottesdienst 26. April

 

Der Online-Sonntagsgottesdienst kommt am 26.04.2020 aus der Katholischen Kirche aus Amrichshausen.
„Gott ist gegenwärtig“ steht als Zusage über …

Mesner mit Herz und Verstand

Diethard Schmidts Abschied nach 22 Jahren
Diethard Schmidt ist ein echtes Urgestein der Katholischen Kirche in Künzelsau. Seit …

Impressionen vom vergangenen Konzert „Vom Dunkel ins Licht“

Am 12.11.2017 fand ein Konzert der ganz besonderen Art in der kath. Kirche St. Paulus statt. Ins …

Dank für Ehrenamtliche geht an soziale Projekte

 Mit einem „Abend der Begegnung“ dankt die Seelsorgeeinheit Künzelsau jährlich den über 150 Ehrenamtlichen, die in den Kirchengemeinden mitwirken. Nachdem dieser Dankeschönabend in diesem Jahr leider nicht in gewohnter Weise mit gemeinsamen Essen und kulturellem Programm stattfinden kann, hat der Gemeinsame Ausschuss beschlossen, mit einem Teil der Mittel soziale Projekte vor Ort und in der Region zu unterstützen. Je 500,- Euro gehen an den Tafelladen in Künzelsau und an das Projekt Auszeithaus Hohenlohe in Wohlmuthausen. Pfarrer Adrian Warzecha und Diakon Wolfgang Bork haben die Spende an Thomas Kallerhoff von der Diakonie Künzelsau und an Herbert Arnold vom Verein Auszeithaus übergeben: „Wir wollen das Geld nicht einfach nur einsparen, sondern gute Vorhaben vor Ort fördern.“ Die Arbeit des Tafelladens kommt Menschen mit geringen Einkünften zugute. Das Auszeithaus kann auch für ehrenamtlich Tätige ein Ort heilsamer Einkehr werden.

 

(Foto von links: Herbert Arnold, Pfarrer Adrian Warzecha, Thomas Kallerhoff)

 

Pfarrer Adrian Warzecha