Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Rückblick: Musical „Der verlorene Sohn“ 2019

Viva Las Vegas – Musical „Der verlorene Sohn“ in St. Paulus
Nach der großartigen Musicalproduktion „Mönsch Martin“ im …

Hirtenbrief „Gottesglaube in Corona-Zeiten“

Hirtenbrief an die Gemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart zur Corona-Pandemie
25. Sonntag im Jahreskreis: 20. September 2020
Corona-Hirtenbrief 2020

Ähnliche Beiträge

Sternsingeraktion 2021

Keine Sternsingeraktion auf öffentlichen Plätzen
Die Sternsingeraktion 2021 muss leider anders umgesetzt werden. Hausbesuche oder Auftritte auf öffentlichen …

Alle Wege führen nach…

… Rom! Auch die der Seelsorgeeinheit Künzelsau!
Der Luftweg ab Stuttgart brachte 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für sechs …

Kinderkirche Amrichshausen

Ähnliche Beiträge

„Orte des Zuhörens“ in Künzelsau: Ohne Ehrenamtliche wäre all das nicht möglich

Den Menschen Zeit und Zuwendung schenken, das ist die Intention hinter „Orte des Zuhörens“. Neun Ehrenamtliche engagieren …

Wallfahrt nach Neusaß

Zum elften Mal fand am Samstag 25. Mai die alljährliche Wallfahrt der Seelsorgeeinheit Künzelsau nach Neusaß statt. …

Musikalisch auf Ostern hin…

…beginnend ab Aschermittwoch und an jedem Fastensonntag gibt es ein Musikstück passend zur Bußzeit.
Verschiedene Ensembles aus dem …

Dank für Ehrenamtliche geht an soziale Projekte

 Mit einem „Abend der Begegnung“ dankt die Seelsorgeeinheit Künzelsau jährlich den über 150 Ehrenamtlichen, die in den Kirchengemeinden mitwirken. Nachdem dieser Dankeschönabend in diesem Jahr leider nicht in gewohnter Weise mit gemeinsamen Essen und kulturellem Programm stattfinden kann, hat der Gemeinsame Ausschuss beschlossen, mit einem Teil der Mittel soziale Projekte vor Ort und in der Region zu unterstützen. Je 500,- Euro gehen an den Tafelladen in Künzelsau und an das Projekt Auszeithaus Hohenlohe in Wohlmuthausen. Pfarrer Adrian Warzecha und Diakon Wolfgang Bork haben die Spende an Thomas Kallerhoff von der Diakonie Künzelsau und an Herbert Arnold vom Verein Auszeithaus übergeben: „Wir wollen das Geld nicht einfach nur einsparen, sondern gute Vorhaben vor Ort fördern.“ Die Arbeit des Tafelladens kommt Menschen mit geringen Einkünften zugute. Das Auszeithaus kann auch für ehrenamtlich Tätige ein Ort heilsamer Einkehr werden.

 

(Foto von links: Herbert Arnold, Pfarrer Adrian Warzecha, Thomas Kallerhoff)

 

Pfarrer Adrian Warzecha