Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Magazin 3/2022 „behütet“

Die neue Ausgabe unseres Magazins „katholisch“ ist da!
Wer schon vorher einen Blick ins neue Magazin werfen möchte, …

„Du bist gerufen“

„Du bist gerufen“ – 7 Wochen – 7 Impulse
Vom 11. Februar bis zum 28. März 2021
Ein Angebot …

Predigtreihe „Große Gefühle“ – Teil 4

nachstehend der Link für den 4. Teil der Predigtreihe „Große Gefühle“:
Predigtreihe – Große Gefühle – Teil 4
 
Wir …

Besuch der Passionsspiele in Oberammergau

In das malerische, 5.400 Einwohner zählende Städtchen Oberammergau, kommen zur Passion Besucher aus der ganzen Welt. Das …

Sternsingeraktion 2021

Sternsingeraktion diesmal anders
Wie schön, dass sich Jahr für Jahr Jungen und Mädchen auf den Weg machen, um …

Digitaler Jugendgottesdienst

Digitaler Jugendgottesdienst
Hohenlohe feiert digital.
Ort: Online
Veranstalter: Kath. Jugendreferat Hohenlohe
Am 22.11.2020 ist diözesaner Jugendsonntag. Im …

Predigtreihe – Geheimnis des Glaubens Teil 3

nachstehend der Link zum 3. Teil der Predigtreihe „Geheimnis des Glaubens“
 
Predigtreihe – Geheimnis des Glaubens – Teil …

Unterstützung Winterdienst in Amrichshausen

Die Katholische Kirchengemeinde Mariä Geburt in Amrichshausen sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Person, die in den Wintermonaten …

Friedensgebete am Sonntag, 27. Februar

Gemeinsam wollen wir für Frieden in der Ukraine und die Menschen in den Kriegsgebieten beten. Am Sonntag, 27. Februar finden deshalb ökumenische Friedensgebete statt:

Um 18 Uhr in der Johanneskirche in Künzelsau

Um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Kupferzell

Auch uns war es ein Bedürfnis, für die Menschen in der Ukraine zu beten. In St. Paulus haben wir deshalb mit der ukrainischen Flagge in unserer Kirche ein Zeichen der Solidarität gesetzt.

Friedensgebet:

Gott,

wie zerbrechlich unsere Sicherheiten sind,
wie gefährdet unsere Ordnungen,
das erleben wir in diesen Tagen.
Wer sieht uns mit unserer Hilflosigkeit und Angst?

Wütend und fassungslos erleben wir,
wie Machthaber die Freiheit und das Leben vieler Menschen gefährden.
Wie am Rand Europas ein Krieg beginnt.

Was geschieht als Nächstes?
Welchen Informationen können wir trauen?
Was könnten wir tun, das helfen oder etwas bewegen würde?

Sieh du die Not.
Sieh unsere Angst.

Wie so viele suchen wir Zuflucht bei dir und Schutz,
innere Ruhe und einen Grund für unsere Hoffnung.
Wir bringen dir unsere Sorgen.

Wir bitten dich für die, die um ihr Leben fürchten,
und für die, die sich beharrlich für friedliche Lösungen einsetzen.

Höre, Gott, was wir dir in der Stille sagen:

Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten.
Es ist doch ja kein andrer nicht, der für uns könnte streiten
– für uns und für das Leben und für die Freiheit
und gegen den Terror der Diktatoren, –
denn du, unser Gott, alleine.
Halleluja, Kyrie eleison. Herr Gott, erbarme Dich!

Amen.