Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Gottesdienste mehr...

Eucharistiefeier in Mariä Geburt Amrichshausen
Mi, 26. Februar 2020 9:00 Uhr

Eucharistiefeier in St. Bernhard
Mi, 26. Februar 2020 10:00 Uhr

Eucharistiefeier mit Aschenkreuz in St. Paulus Künzelsau
Mi, 26. Februar 2020 18:00 Uhr

Eucharistiefeier mit Aschenkreuz in St. Michael
Do, 27. Februar 2020 19:00 Uhr

Wortgottesfeier in St. Paulus
Do, 27. Februar 2020 19:00 Uhr

Andacht in Amrichshausen Pfarrheim
Fr, 28. Februar 2020 19:00 Uhr

Eucharistiefeier in St. Jakobus
Fr, 28. Februar 2020 19:00 Uhr

Eucharistiefeier Goldene Hochzeit Ehepaar Werner in St. Paulus Künzelsau
Sa, 29. Februar 2020 11:00 Uhr

Wortgottesfeier in St. Paulus
Sa, 29. Februar 2020 18:00 Uhr

Eucharistiefeier in St. Michael Kupferzell
Sa, 29. Februar 2020 19:00 Uhr

Webseite via E-Mail abonnieren

Keine Infos mehr verpassen. Melden Sie sich mit Ihrer Email zu unserem Newsletter an!

Christliche Meditation -neue Termine-

Dem Alltag eine Pause gönnen,

bei mir ankommen,

mich erinnern an den Urgrund meines Lebens, der mich trägt.

 

Neue Termine siehe nachstehenden Link:

MeditationHandzettel 2020

25 Jahre Hospizdienst „Nokan – die Kunst des Ausklangs“

 

Ein kleiner Film über den Tod entpuppt sich als großes Gefühlkino mit lebensbejahender Botschaft – schlicht ergreifend!

Der Hospizdienst Kocher-Jagst zeigt am Donnerstag 04.04. 2019 19:00 Uhr diesen Film im Prestige Kino in Künzelsau

Ab 18:00 Uhr sind Sie zum Ständerling anlässlich des 25-jährigen Bestehens herzlich eingeladen. Eintritt frei. Um eine Spende für die Arbeit des Hospizdienstes wird gebeten.

Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

Kino mit dem Hospizdienstes Kocher/Jagst

Regie: Stuart Hazeldine, nach dem Roman von William Paul Young

Berührendes Drama über einen Vater, der nach der Entführung und Ermordung seiner Tochter eine Einladung von Gott erhält.

Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

Der Familienvater Mackenzie Allen Philips (Sam Worthington) erlebt eine der schlimmsten Erfahrungen, die ein Mensch machen kann. Auf einem Camping-Ausflug verschwindet seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) spurlos. Alle Indizien weisen darauf hin, dass das Mädchen ermordet wurde. Vier Jahre nach ihrem Verschwinden bekommt Mack einen ungewöhnlichen Brief. Der anonyme Absender, der mit einem ominösen „Papa“ unterzeichnet hat, möchte, dass Mack zu dem Ort des Unglücks zurückkehrt. Von Trauer und Schuldgefühlen zerfressen, sieht Mack hier eine Chance, mit dem Geschehenen abzuschließen. Doch wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym? Ist es etwa der Mörder des … Weiterlesen…