Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Gottesdienste mehr...

Eucharistiefeier in Nagelsberg Christuskirche
Di, 29. September 2020 19:00 Uhr

Eucharistiefeier in Künzelsau St. Paulus
Do, 1. Oktober 2020 19:00 Uhr

Eucharistiefeier mit Anbetung in Mariä Geburt Amrichshausen
Fr, 2. Oktober 2020 19:00 Uhr

Eucharistiefeier Erntedank in Amrichshausen Mariä Geburt
So, 4. Oktober 2020 9:00 Uhr

Eucharistiefeier der kroatischen Gemeinde in St. Paulus Künzelsau
So, 4. Oktober 2020 9:30 Uhr

Ökum. Gottesdienst zu Erntedank in evang. Kirche Kupferzell
So, 4. Oktober 2020 10:00 Uhr

Eucharistiefeier, Familiengottesdienst zu Erntedank in Künzelsau
So, 4. Oktober 2020 10:30 Uhr

Eucharistiefeier Erntedank in Nagelsberg Christuskirche
So, 4. Oktober 2020 19:00 Uhr

Eucharistiefeier in Nagelsberg Christuskirche
Di, 6. Oktober 2020 19:00 Uhr

Morgenlob mit anschl. Frühstück in St. Paulus
Mi, 7. Oktober 2020 7:45 Uhr

Webseite via E-Mail abonnieren

Keine Infos mehr verpassen. Melden Sie sich mit Ihrer Email zu unserem Newsletter an!

Predigtreihe „Mehr als Worte“ – Teil 3

Worte haben Macht. Worte können verbinden, sie können verletzen und sie können heilen. Worte transportieren Botschaften und Gefühle. Tagtäglich verwenden wir hunderte, manchmal tausende Worte. Worte machen uns zu Menschen. Worte richtig zu gebrauchen ist eine lebenslange Aufgabe.

Im nachstehenden Link können Sie dazu den 3. Teil der Predigtreihe lesen:

Predigtreihe – Mehr als Worte – Teil 3

Magazin Nr. 6 Herbst 2020

Das neue Magazin ist da!

Achtung Druckfehler! Der Redaktionsschluß für das Magazin Nr. 7 ist der 30.10.2020!!!

Magazin_2020_Herbst-Digital

Mesner mit Herz und Verstand

Diethard Schmidts Abschied nach 22 Jahren

Diethard Schmidt ist ein echtes Urgestein der Katholischen Kirche in Künzelsau. Seit über zwei Jahrzehnten ist er Mesner. Und auch sonst widmet er sich voll und ganz der Kirchengemeinde. So agiert er zudem als Wortgottesdienst-Leiter, als Kommunionhelfer und als Lektor. Außerdem ist er Stellvertretender Dekanatsleiter und im Vorstand des Mesnerverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Nun aber wird sich der engagierte 65-jährige Künzelsauer zur Ruhe setzen. Wir haben mit ihm über seine Mesnerzeit gesprochen.

Seit wann sind Sie Mesner?

Seit 1. September 1998 bin ich Mesner in Künzelsau. Irgendwie hat es sich damals so ergeben. Manche Sachen passieren einfach. Dann bleibt man dabei, weil es interessant ist und weil man viele Sachen zu tun hat. Das macht man gern – mit Leib und Seele!

Welche Aufgaben haben Sie als Mesner?

Die … Weiterlesen…

Seite 1 von 212