Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Briefe zum Markus-Evangelium

Das Evangelium nach Markus ist das älteste der vier Evangelien und führt uns besonders nah an Jesus …

„Fußbuch'“ ab sofort erhältlich

„Was ich mit meinen Füßen schon erlebt habe“ – unter dieser Überschrift entstanden etwa hundert Geschichten von …

Neue ehrenamtliche Begleiterinnen entsandt

14 neue ehrenamtliche Hospizdienstmitarbeiterinnen sind im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes, geleitet von Pfarrerin Sabine Focken und Gemeindereferent …

Sternsinger-Aktion 2022: Gutes Ergebnis auf neuen Wegen

Dieses Jahr konnten sie wieder – mit Abstand und auf neuen Wegen – den Segen Gottes zu …

Friedensgebete am Sonntag, 27. Februar

Gemeinsam wollen wir für Frieden in der Ukraine und die Menschen in den Kriegsgebieten beten. Am Sonntag, …

Weltgebetstag der Frauen

Die Frauen des ökumenischen Weltgebetstag-Teams Kupferzell laden herzlich ein.
Vortrag zum Land
Referentin: Harmine Büürma
Samstag, 19.02.2022, 9.30 Uhr
Anmeldung bis …

Adventsbasar

Willkommen zum Adventsbasar am 20. November 2021
Advent sei die stillste Zeit im Jahr – und wir möchten …

Magazin 5 „beflügelt“

Das neue Magazin ist da!
Nachstehend der Link:
Magazin_2022_Ferien digital
 

Ähnliche Beiträge

Alle Wege führen nach…

… Rom! Auch die der Seelsorgeeinheit Künzelsau!

Der Luftweg ab Stuttgart brachte 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für sechs Tage in der Faschingswoche in die ewige Stadt. Das Gästehaus der Pallottinerinnen beherbergte die Gruppe in unmittelbarer Nähe zum Petersplatz, so dass der Abendspaziergang am Ankunftstag zur prächtig beleuchteten Peters-Basilika, vorbei an der Engelsburg und zum Tiber führte. Im Petersdom reihte sich die Gruppe unter viele tausende Pilger ein, die durch die Heilige Pforte, hin zum Sarkophag des Hl. Paters Pio zogen, der für eine Woche Hauptanziehungspunkt in der größten Patriarchalbasilika war. Über den Gianicolo und Trastevere führten die Diakone Matthias Ankenbrand und Wolfgang Bork, die Gruppe am ersten Tag zum Kapitol, vorbei am Forum Romanum zum Kolosseum. Von der Antike bis zum Barock entdeckte die Gruppe viele wunderschöne Kirchen, Gebäude und Plätze und konnte dank sachkundiger Führung von Diakon Ankenbrand viel über die geschichtlichen Hintergründe erfahren. Gelegenheiten, einen leckeren Caffè zu genießen oder ein leckeres Eis durften nicht fehlen. Die Begegnung mit Papst Franziskas bei der Generalaudienz gehörte zu den Highlights der Woche! Gemeinsam mit den zeitgleich in Rom anwesenden Ministrantinnen und Ministranten der Seelsorgeeinheit Mittleres Jagsttal und Dekan Kuhbach konnte die Gruppe in der Domitilla-Katakombe eine hochinteressante Führung erleben und Gottesdienst feiern.