Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Vesperstube

Ein Ort der Begegnung und des Zuhörens in der Schnurgasse in Künzelsau!
Immer montags um 11.30 Uhr ist …

Hirtenbrief „Gottesglaube in Corona-Zeiten“

Hirtenbrief an die Gemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart zur Corona-Pandemie
25. Sonntag im Jahreskreis: 20. September 2020
Corona-Hirtenbrief 2020

Ähnliche Beiträge

„Trotz alledem“ Gemeindeleben in Coronazeiten

Guten Tag miteinander,
der Workshop “ Trotz alledem“ wird fortgesetzt.
Am Freitag, den 5. und 19.2. jeweils von 18 …

Romfahrt 2018

Romfahrt 2018
 
Sechs Tage in Rom. Sechs Tage großes Staunen über die barocke Pracht und Größe vieler …

St. Jakobus erstrahlt in neuem Glanz

Am 30.07.2017 wurde die Jakobuskirche nach der Renovierung mit einem feierlichen Gottesdienst wieder neu eröffnet.

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 …

Ökumenische Wallfahrt

Ökumenische Wallfahrt „Früchte des Lebens“
Der ökumenische Arbeitskreis der Kirchengemeinden in Künzelsau lädt herzlich zu einer Wallfahrt am …

St. Martin  2018 auf den  Taläckern  – Ein  Meer der Lichter

Am Sonntag 11.11.2018  um 17:00 fand auf den Taläckern das zur Tradition gewordene ökumenische Martinsfest statt. Bei …

Briefe zum Markus-Evangelium

Das Evangelium nach Markus ist das älteste der vier Evangelien und führt uns besonders nah an Jesus …

Advent anders herum

Der Advent- eine Zeit des überreichen Konsums von Lebkuchen, Glühwein und von Schokolade aus Adventskalendern. Ursprünglich war der Advent eine Fastenzeit, was aber längst in Vergessenheit geraten ist.

Deshalb laden der AK Liturgie und das Kinderkirchteam Sie herzlich ein, an der Aktion „Advent anders herum“ teilzunehmen. Dafür benötigen Sie zu Hause lediglich eine Kiste, in der Sie im Advent jeden Tag eine Spende für den Tafelladen legen. Bitte achten Sie dabei auf möglichst lange haltbare Lebensmittel. Am Sonntag, 2. Januar 2022 bringen Sie Ihre Adventskalender-Spendekiste bitte in en Gottesdienst nach St. Paulus. Wir sammeln alle Lebensmittel-Spenden und bringen diese zum Tafelladen.

Die Freude über die sich mehr und mehr füllende Kiste wird Ihnen gewiss sein, denn „die Freude, die wir schenken, kehrt ins eigene Herz zurück.“