Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Friedensgebete am Sonntag, 27. Februar

Gemeinsam wollen wir für Frieden in der Ukraine und die Menschen in den Kriegsgebieten beten. Am Sonntag, …

Magazin 3/2022 „behütet“

Die neue Ausgabe unseres Magazins „katholisch“ ist da!
Wer schon vorher einen Blick ins neue Magazin werfen möchte, …

Neue ehrenamtliche Begleiterinnen entsandt

14 neue ehrenamtliche Hospizdienstmitarbeiterinnen sind im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes, geleitet von Pfarrerin Sabine Focken und Gemeindereferent …

Wallfahrt nach Neusaß

Zum elften Mal fand am Samstag 25. Mai die alljährliche Wallfahrt der Seelsorgeeinheit Künzelsau nach Neusaß statt. …

400 Jahre St. Jakobus – Ein Rückblick

Was feiern wir an Ostern?

Weihnachten ist für die meisten Menschen klar. Mit Ostern wird es schon schwieriger und was ist mit …

Ökumenische Wallfahrt

Früchte des Lebens
Unter dieser Überschrift starteten etwa 25 Personen den ökumenischen Spaziergang am Freitag, dem 8.10., vom …

Ökumenischer Kindergottesdienst

Flyer Werbung ökum. Kigo

Ähnliche Beiträge

Dank für 13 Jahre Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe

Fast ein halbes Jahrhundert lang haben Frauen der katholischen Kirchengemeinde St. Paulus in Künzelsau aus ihrer christlichen Haltung heraus ehrenamtlich Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt. Bekannt als Organisierte Nachbarschaftshilfe, die letzten 13 Jahre unter der Leitung von Frau Anneliese Scholz aus Künzelsau.

In den vergangenen Jahren hat sich die Pflegelandschaft verändert und professionierte, die Anforderungen, Erwartungen aber auch die gesetzlichen Vorgaben für die Nachbarschaftshilfe haben sich deutlich verändert, so dass sich die Kirchengemeinde schweren Herzens entschieden hat, oder auch entscheiden musste, die Organisierte Nachbarschaftshilfe in dieser Form zum 30. April diesen Jahres einzustellen.

Am 15. Mai wurde Anneliese Scholz im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes von St. Paulus, im Namen der gesamten Kirchengemeinde, für diese wertvolle Aufgabe gedankt. Mittwoch für Mittwoch hat sie die Einsätze der Mitarbeiterinnen koordiniert. Zugleich war sie Ansprechpartnerin, Beraterin und oft auch Seelsorgerin für die Menschen, die sich mit der Bitte um Unterstützung durch die Nachbarschaftshilfe an sie gewandt haben.

„Es war immer zu spüren, dass Ihnen dieses Angebot ein Herzensanliegen war.“ Mit diesen Worten dankte Gemeindereferent Nils Neudenberger am Ende des Gottesdienstes Anneliese Scholz für ihren Dienst und ihre Verdienste als Einsatzleitung. Auch Stefan Schneider, Regionalleiter des Caritasverbandes Heilbronn-Hohenlohe, verabschiedete Frau Scholz mit dankenden Worten aus der Leitung der Nachbarschaftshilfe.

Anneliese Scholz hat durch ihr entschiedenes Tun die Liebe Gottes erkennbar, sichtbar und erfahrbar gemacht.