Auf unserer Seite werden Cookies und Statistik Tools verwendet.

 
Startseite

Männerschola

Eine Schar aktiver Männer, denen die feierliche Mitgestaltung der Feste im Kirchenjahr heilig ist. Den einstimmigen Psalmengesang …

Cantis II – ökumenischer Jugendchor

Junge Menschen treffen sich zum gemeinsamen Singen und Musizieren.
In lockerer Atmosphäre singen wir Gospel, Neues geistliches Lied …

Kirchenchor Nagelsberg

In Ermangelung einer Chorleitung befindet sich der Kirchenchor Nagelsberg derzeit im Wartestand. Sind Sie Chorleiter/in und interessiert …

Orgeln

St. Paulus Künzelsau
Erbaut wurde das Instrument 1978 von Peter Plum/Marbach. Ursprünglich 25, heute 28 Register, verteilen sich …

Kirchenchor Amrichshausen

Zur wunderschönen Amrichshäuser Dorfkirche der richtige Chor! Und eine Gemeinschaft, die zum Leben des Dorfes und der …

Aktuelles

Konzert: Ite, missa est.

Ite, missa est – Chorkonzert mit Kammerchor Jubilate am Sonntag, 10.07, 17:00 Uhr

Die Verantwortung des Menschen für Frieden und den Erhalt der Schöpfung sind in den vergangenen Wochen und Monaten wieder stark in den Blick geraten. Das Konzertprogramm führt entlang einzelner Sätze aus verschiedenen Messen für Chor, durch sechs Jahrhunderte, in denen die Menschheit die unterschiedlichsten Herausforderungen zu meistern hatte und dennoch die individuelle Verantwortung bestand, als Werkzeug des Friedens die persönliche Umwelt zu gestalten. Im Programm klingt diese auch heute gültige Verantwortung auf vielfältige Weise an.

Es musiziert der Kammerchor Jubilate e.V. aus Schwäbisch Hall unter der Leitung von Philipp Neuberger.

Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei – Spenden erbeten.

 

 

 

 

Interview mit dem jungen Organisten Martin Wick:

Ist Ihnen in der Christuskirche in Nagelsberg auch schon der neue Organist aufgefallen? Schon zweimal hatte Martin Wick einen Einsatz als Organist im Gottesdienst.

Martin erlernt gerade das Orgelspiel und heute berichtet er warum, wieso und überhaupt.

Martin, warum lernst du denn Orgel?

Ich lerne Orgel, da ich den Klang des Instruments sowohl mit einer lauten Registrierung als auch mit einer leisen sehr schön finde. Außerdem gefällt es mir, dass man die Füße häufig mit im Einsatz hat.

Hast du denn ein Lieblingsregister?

Und warum?

Mein Lieblingsregister ist im 1.Manual der Prinzipal, dieser ist etwas ruhiger, passt aber eigentlich zu jedem Zeitpunkt egal ob zur Begleitung der Gemeinde oder als Zwischenspiel. Außerdem kann man das Register eigentlich mit jedem beliebigen Register kombinieren.

Wie bist du denn auf die Orgel gekommen?

Da ich schon seit vielen Jahren Klavier spiele und ich auch meine Geschwister schon lange dafür bewundert habe, dass sie das Orgel spielen können, hat mich das schon immer gereizt. Als dann Theresa Schäfer auf mich zu kam und mich danach fragte, gab es eigentlich keinen besseren Zeitpunkt damit anzufangen.

Was ist denn so besonders an der Orgel, dass man sich vorher schon ein bisschen im Klavierspiel auskennen sollte?

Man sollte die normale Klaviatur schon beherrschen, damit es einem leichter fällt nur die Pedale dazu zu lernen und man sich dabei mit den Händen schon relativ sicher ist.

Gibt es ein Lieblingsstück, das du auf der Orgel gerne spielst?

Mein aktuelles leiseres Lieblingsstück ist das Menuett von Anna Magdalena Bach, mir gefällt bei diesem einfach die Melodie, zudem ist es auch ein bisschen anspruchsvoller, was den Lerneffekt dann natürlich erhöht. Allerdings gehört ,,Großer Gott wir Loben dich” auch dazu, da dieses in einer sehr lauten Registrierung super klingt.

Ist Orgelspielen denn schwierig?

Zum momentanen Zeitpunkt, ist es noch nicht allzu schwieriger, jedoch denke ich, dass es mit der Zeit schwieriger wird, wenn man längere Läufe oder allgemein mehr im Pedal zu tun hat.

Hätten Sie auch Interesse das Instrument Orgel kennen zu lernen?

Kommen Sie auf der Orgelempore nach dem Gottesdienst vorbei oder sprechen Sie unsre Kirchenmusikerin Theresa Schäfer an.

 

Kirchenmusik im Gottesdienst Mai/ Juni 2022